EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ MY VOICE MY CHOICE AM 22.05.2024

PDF Download Die Europäische Bürgerinitiative “My Voice My Choice” fordert einen EU-weitensicheren und kostenfreien Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen für alle Menschen.Bis zur Europawahl 2024 sollen dafür europaweit 1 Million Unterschriften gesammeltwerden. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union haben sich über 150 zivilgesellschaftliche Organisationen über Ländergrenzen hinweg zusammengeschlossen undgemeinsam…

Petition: Legal, einfach, fair: Für eine Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs in Deutschland!

Jetzt Unterzeichnen auf Inni.de Wir Mediziner*innen, Jurist*innen, Journalist*innen, Aktivist*innen, Bürger*innen und Organisationen fordern einen fairen und einfachen Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland. Für alle. Jetzt! Wusstest du, dass ein Schwangerschaftsabbruch in Deutschland eine Straftat ist und nur mit einer Zwangsberatung folgenlos bleibt? Dass immer weniger Mediziner*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten und in ihrer Ausbildung nicht lernen, wie ein Schwangerschaftsabbruch durchzuführen ist? Dass…

Bündnis unterzeichent CSO Statement for UDHR 75th Anniversary

As we approach the 75TH ANNIVERSARY OF THE UNIVERSAL DECLARATION OF HUMAN RIGHTS, and in the face of a well-resourced and mobilized opposition, civil society organizations have come together to reaffirm a progressive and inclusive vision of human rights and call on states to do the same.  The human rights…

Pressemitteilung: Unsere Forderungen für das Europawahlprogramm der Parteien

Berlin, den 31.10.23 Am 09. Juni 2024 wird das Europäische Parlament in allen EU-Mitgliedstaaten für die nächsten fünf Jahre neu gewählt. In Anbetracht des Rechtsrucks und der stärkeren Einschränkung reproduktiver und Rechte queerer Menschen in EU-Mitgliedsstaaten drängt das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung darauf, dass alle Institutionen der Europäischen Union sich…

Pressemitteilung der German Alliance for Choice 30. Mai 2023—

UN-Frauenrechtsauschuss ruft Regierung auf, Schwangerschaftsabbruch zu entkriminalisieren und Zugang sicherzustellen In seinen heute veröffentlichten Empfehlungen zur Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention an die deutsche Regierung zeigt sich der UN-Frauenrechtsausschuss (CEDAW) besorgt angesichts der Abnahme von und regionalen Unterschieden in der Anzahl von Ärzt*innen, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen. Wie schon 2017 bemängelt der Ausschuss,…

Umfrage Dezember 2022: 83 Prozent der Bevölkerung sprechen sich für Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs aus

Nach einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos, die im Dezember 2022 im Auftrag des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung (BfsS) durchgeführt wurde, spricht sich mit 83 Prozent der Befragten eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs und die damit verbundene Streichung der Paragrafen 218 ff. aus dem Strafgesetzbuch…

Danke der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Giordano-Bruno-Stiftung für ihre Spende

Unser Bündnis ist auf Spenden angwiesen, nur so können wir unsere Aktionen und Demos finanzieren. Deswegen sagen wir besonders Danke an die Giordano-Bruno-Stiftung  (700 EUR)  und der Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE (1000 EUR)  für ihre Spende. Wir bitten um Spenden (ein Spendenbescheid wir natürlich ausgestellt. Familienplanungszentrum – BALANCEIBAN DE73…

Kommission zur Streichung des § 218 – wir haben nachgefragt!

Berlin, 24.08.2022 Folgende Anfrage ging an die Vertreter*Innen der regierenden Ampel-Koalition Brief in PDF Sehr geehrte Vertreter*innen der regierenden Ampel-Koalition, in Ihrem Koalitionsvertrag haben Sie die Einrichtung einer „Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin“ angekündigt. Im Nachgang der Abschaffung des Paragrafen 219a hat das Bundesfamilienministerium die Bildung der Kommission als…