Polizeisperren bei Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung

Gedächtnisprotokolle aufgrund Polizeisperren bei Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung in Berlin 19. 9. 20: Wir bitten um eure Mithilfe! Bitte fertigt Gedächtnisprotokolle an!

Viele von euch wurden daran gehindert auf unsere Kundgebung für sexuelle Selbstbestimmung am 19.09.2020 am Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor zu kommen. Die Polizeiabsperrungen stellten für sehr viele Menschen eine unüberwindbare Hürde dar. .

Wir behalten uns nach wie vor vor, das polizeiliche Vorgehen rechtlich zu prüfen.

Wir richten darum unsere Bitte an alle Menschen, die an der Polizeiabsperrung nicht durchkamen, die es stundenlang versuchten oder mit der Polizei diskutieren. Also an alle, die letztlich von der Polizei gehindert wurden problemlos zu unserer Kundgebung durchzukommen, ein Gedächtnisprotokoll zu verfassen. .

Bitte informiert uns unter info@sexuelle-selbstbestimmung.de, wenn Ihr ein Protokoll angefertigt habt, so dass wir euch bei Bedarf kontaktieren können.

Verbreitet diesen Aufruf gerne weiter.
Vielen Dank
Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.