Stoppt mit uns den Marsch der „Lebensschützer“ in Annaberg-Buchholz!

Der „Schweigemarsch fürs Leben“ findet dieses Jahr zum 9. Mal am 16.6. in Annaberg-Buchheim in Sachsen statt. Wie in Berlin ziehen hier jährlich christlich-fundamentalistische „Lebensschützer“ durch die Stadt und fordern ein totales Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen. Organisiert wird der Marsch vom „Lebensrecht Sachsen e.V.“.

Die „Lebensschutzbewegung“ positioniert sich offen gegen die körperliche und reproduktive Selbstbestimmung von Frauen und Menschen, die schwanger werden können und vertritt auch anderweitig rückgewandte, sexistische und lgbti*-feindliche sowie letztendlich auch nationalistische Ansichten. Mit ihren Märschen und ihrer intensiven nationalen und internationalen Lobbyarbeit versucht sie, ihre Positionen politisch und gesellschaftlich durchzusetzen. Sie setzen sich gegen offene Sexualaufklärungen an Schulen ein, verklagen Ärzte, die Informationen über Schwangerschaftsabbrüche veröffentlichen, und üben Druck auf Kliniken und Praxen aus, die Abtreibungen vornehmen.

Dem müssen wir uns entgegenstellen! Wie auch in den letzten Jahren findet in Annaberg-Buchheim eine laute Gegendemonstration statt. Aus mehreren deutschen Städten könnt ihr mit Bussen zur Demo fahren. Infos dazu findet ihr hier.

Setzt mit uns ein Zeichen für körperliche Selbstbestimmung! Wir fordern:

  • Die Abschaffung von § 218 StGB und § 219a StGB: Für die Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen sowie das uneingeschränktes Informationsrecht für ungewollt Schwangere
  • Geschlechter- und kultursensible Sexualaufklärung für alle
  • die umfassende rechtliche Anerkennung aller Formen des Zusammenlebens und geschlechtlicher Identitäten

Unsere weiteren Forderungen findet ihr in unserer Bündniserklärung.

Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht – „Lebensschützer“ stoppen!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.