amerika21: Abtreibung soll in Bolivien teilweise legalisiert werden

Gesetzesprojekt sieht neun Gründe für legalen Schwangerschaftsabbruch vor. Schwerpunkt auf Verbesserung der Situation armer Frauen. Katholische Kirche dagegen

Ein Gesetzentwurf des bolivianischen Parlaments zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen in bestimmten Fällen hat schon vor der Diskussion in der Abgeordnetenkammer eine breite Debatte ausgelöst. Frauenrechtsorganisationen loben die Initiative, kritisieren sie aber zugleich als nicht ausreichend. Die katholische Kirche lehnt sie rigoros ab. Der Entwurf sieht vier Gründe für eine legale Abtreibung bis zur 8. Schwangerschaftswoche vor, fünf weitere Gründe sollen sie auch danach ermöglichen.

Weiterlesen bei amerika21.de…

Kommentar verfassen