Reportage: Wie radikale Abtreibungsgegner_innen arbeiten

In ihrer aktuellen Ausgabe berichtete die „ZEIT“ über die Arbeitsmethoden radikaler Abtreibungsgegner_innen in der Schweiz.

„ZEIT“-Autorin Sarah Jäggi wandte sich unter dem Decknamen Hannah Graber an die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK), die laut Selbstauskunft Beratung zur Schwangerschaft anbietet und sich als „professionelle Beratungsstelle mit Fachpersonen aus sozialen und medizinischen Berufen“ darstellt. Die ZEIT-Reportage illustriert eindrücklich, mit welchen  teils drastischen Methoden der psychologischen Beeinflussung auf schwangere Frauen Druck ausgeübt wird.

Lesen auf zeit.de: „Hannah, wir helfen Ihnen“

Kommentar verfassen