Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung unterzeichnet Erklärung des Ratschlags Kinderarmut

Die Erklärung zum Internationalen Kindertag 2020

Jedes fünfte Kind und jede*r fünfte Jugendliche wächst in einem Haushalt auf, in dem Mangel zum Alltag gehört. Es fehlt an Geld sowie sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Chancen. Den Kindern und Jugendlichen wird bei Nichtbeachtung der Zugang zu gesellschaftlichen Erfahrungen und Möglichkeiten verwehrt. Schlussendlichen ergeben sich daraus gravierende Ungleichheiten der Startchancen für Kinder, Jugendliche und reichen bis ins Erwachsenenalter hinein.

Zusammen mit anderen  59 Sozial- und Familienverbänden, Gewerkschaften, Stiftungen, Kinderrechtsorganisationen, Wissenschaftler*innen und Einzelpersonen schließt sich das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung den Grundsätzen und der Erklärung „Ein gutes Aufwachsen von allen Kindern und Jugendlichen muss in unserer Gesellschaft Priorität hab an:

  1. Armut ist kein Versagen der*des Einzelnen!
  2. Alle Kinder und Jugendlichen haben Anspruch auf gleichwertige Lebensverhältnisse!
  3. Jedes Kind ist gleich viel wert!
  4. Unterstützung muss dort ankommen, wo sie gebraucht wird.

Für weitere Informationen verweisen wir sie auf https://www.nationale-armutskonferenz.de/

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.