Hamburg

Safe Abortion Day 2024:

ie Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs ist dieses Jahr vermehrt Thema der Öffentlichkeit: Im März wurde das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch in die Französische Verfassung aufgenommen; im April wurden die Arbeitsergebnisse der Kommission für reproduktive Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin veröffentlicht sowie die Ergebnisse der ELSA-Studie erstmals vorgestellt.

Deshalb startete dieses Jahr die Kampagne unter dem Motto „Legal, einfach, fair – für eine Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs in Deutschland!“. In diesem Rahmen hat das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung am 15.04.24 zur Veröffentlichung der Kommissionsergebnisse bereits einen Flashmob in Berlin organisiert und eine Petition ins Leben gerufen. 

Nun wollen wir Druck machen, damit die Bundesregierung im letzten Jahr ihrer Wahlperiode Abtreibungen neu regelt! 

Die regionalen Bündnisse für sexuelle Selbstbestimmung rufen deshalb bundesweit zur „Safe Abortion Week“ unter dem Motto „Legal, einfach, fair!“ auf: beginnend mit dem Aktionstag in Berlin am 21. September 2024 und endend mit dem International Safe Abortion Day am 28. September 2024. Ziel der Safe Abortion Week ist Aufklärung und Diskurs: Lasst uns über Schwangerschaftsabbrüche reden!

Deshalb laden auch wir euch hiermit ausdrücklich ein, die Kampagne während der Safe Abortion Week mit eigenen Aktionsideen  zu unterstützen.

Deshalb laden auch wir euch hiermit ausdrücklich ein, die Kampagne während der Safe Abortion Week mit eigenen Aktionsideen  zu unterstützen.

Wie ihr teilnehmen könnt:

Ø  Überlegt euch eine Aktion zum Motto
(z.B. Rundbrief, Informationsveranstaltung, kurzzeitige Ausstellung in der eigenen Einrichtung, Informationsecke in der eigenen Einrichtung, etc. – weitere Ideen findet ihr in unserer Inspirationsliste angehangen!) 

Ø  Bis zum 30.06.2024 bei uns anmelden
mit folgenden Informationen: Datum, Zeitraum/Uhrzeit, Name der Aktion, Name und Kontaktdaten der Ansprechperson (nur für unsere interne Kommunikation)
(die genaue Ausgestaltung eures Konzepts könnt ihr euch dann noch bis zur Safe Abortion Week überlegen)
bei: pro-choice-hamburg@email.de 


Ihr werdet dann auf unserer Aktionskarte aufgenommen. Sobald diese steht, werden wir diese in Hamburg bewerben und verteilen. 

Ihr wollt euch beteiligen, aber wisst nicht wie?

–       Wir unterstützen euch: kontaktiert uns gerne!
Wir kommen auch als Referent:innen, helfen beim texten, etc. 

–       Zur Inspiration haben wir euch auch eine Liste mit Ideen angehangen!

–       Auch die Verbreitung des Aktionsaufrufes und der Petition ist bereits eine Unterstützung! Jede*r kann sich mit einer Aktion an der Safe Abortion Week beteiligen!

Kommentare sind geschlossen.