Anja Schillhaneck verweigert ihre Teilnahme am „Marsch für das Leben“

Am 16. September 2017 findet in Berlin wieder der sogenannte „Marsch für das Leben“ statt. Der MdA Anja Schillhaneck wurde eingeladen und beantwortete das Schreiben wie folgt:

Frau Alexandra Maria Linder, die Vorsitzende vom Bundesverband Lebensrecht e.V., hat mich eingeladen an der Demonstration „Marsch für das Leben“ teilzunehmen. In meiner Antwort an sie mache ich mich für das Recht auf Schwangerschaftsabbrüche stark. Die Einladung von Frau Linder hat mich außerdem dazu veranlasst, meine Position zu Schwangerschaftsabbrüchen zu bekräftigen. Daher habe ich die Bündniserklärung des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung unterzeichnet, in dem auch die Abschaffung des Paragraphen 218 aus dem Strafgesetzbuch gefordert wird. Ich wünsche alle Demonstrant*innen und Aktivist*innen, die gegen den Marsch für das Leben, gegen religiösen Fundamentalismus und für die Menschenwürde und die Menschenrechte auf die Straße gehen, viel Erfolg.

Weiterlesen…

Ein Kommentar zu “Anja Schillhaneck verweigert ihre Teilnahme am „Marsch für das Leben“

Kommentar verfassen