Ich unterstütze das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, weil…

… Selbstbestimmung über den eigenen Körper eine Selbstverständlichkeit sein muss. Frauen, die ungewollt schwanger werden, brauchen kein Strafgesetzbuch, sondern freiwillige, gute Beratung und den Zugang zu sicheren Schwangerschaftsabbrüchen.
Wir müssen den reaktionären Kräften und ihrem politischen und gesellschaftlichen Einfluss entgegentreten. Alle Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer sexuellen und geschlechtlichen Orientierung oder ihrer sozialen und ökonomischen Lebensbedingungen – müssen diskriminierungsfrei über ihre Familienplanung und ihr Sexualleben entscheiden können.

Gesine Agena, Mitglied im Bundesvorstand und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen.

Mach mit!

Unterstütze die Bündniserklärung mit deinem Namen.

Kommentar verfassen