Deine Sprecher_innen für Vielfalt und sexuelle Selbstbestimmung

Hier stellen wir kurz einige Personen vor, die am 22. September 2012 in Berlin ihre Stimme für das Recht auf Vielfalt und sexuelle Selbstbestimmung in Deutschland erheben werden.

Sarah Diehl

Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Dokumentarfilmerin. Sie setzt sich als Vertreterin der „Pro Choice“-Bewegung seit knapp zehn Jahren für die reproduktiven Rechte von Frauen ein, in Deutschland und international.

Gisela Notz

Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Ihre Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahrzehnten beschäftigten sich unter anderem mit Familien- und Sozialpolitik, historischer Frauenforschung und Arbeits- und Bildungsbedingungen von Frauen. Neben Lehraufträgen an verschiedenen Universitäten war sie viele Jahre Redakteurin der Zeitschrift „beiträge zur feministischen theorie und praxis“, jetzt LunaPark21. Unter anderem ist sie Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

Jörg Steinert

Geschäftsführer und Pressesprecher des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg. Er arbeitet seit vielen Jahren für die Rechte, Anerkennung und Toleranz gegenüber LGBT.

Ines Scheibe

Psychologin. Sie arbeitet seit vielen Jahren als humanistische Beraterin und Leiterin einer Schwangerschaftskonfliktberatung in Berlin.

Frieder Otto Wolf

Philosoph und Politikwissenschaftler. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Freien Universität Berlin arbeitet er als Publizist und Autor politischer, ideologiekritischer und humanistischer Werke. Unter anderem ist der Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac.

Dabei sein?

Wenn Du findest, dass die Zeit gekommen ist, um gegen christlichen Fundamentalismus und religiöse Bevormundung beim Thema sexuelle Selbstbestimmung die eigene Stimme zu erheben, setze dich mit uns in Kontakt!

Kommentar verfassen