Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht!

front_a5_cmyk

Mach mit!

Twitter-Hashtags:

#KeineMachtdenDogmen und #fundiswegglitzern


Das passiert drumherum

Aktivist_innen, die sich ebenfalls gegen christlichen Fundamentalismus sowie gegen gesetzliche Verbote des Abbruchs ungewollter Schwangerschaften und für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung einsetzen, führen vor und nach dem 21. September in Berlin weitere Veranstaltungen durch, die sich mit sexueller Selbstbestimmung und dem Thema Reproduktion kritisch auseinandersetzen.

Einen Überblick kannst Du auf dieser Seite finden.