Diesseits: Bischof Dröge distanziert sich von radikalen „Lebensschützern“

In der Wochenzeitung „Die Kirche“ hat sich der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) gegen ein Verbot aller Schwangerschaftsabbrüche ausgesprochen.

Kurios: Ein umstrittenes Grußwort verteidigte Dröge als Einstehen dafür, „dass eine Gewissensentscheidung geachtet wird.“

In seiner monatlichen Kolumne schreibt Markus Dröge, es gebe „Situationen, in denen ich verstehen kann, wenn Frauen ein Kind nicht annehmen können. Deshalb kann ich die Forderung eines kategorischen Abtreibungsverbotes nicht unterstützen.“

Weiterlesen bei Diesseits…

Kommentar verfassen