Pressemitteilung: Pro-Choice Block auf der Frauen*kampftagdemo in Berlin: Weg mit § 219a. Solidarität mit Polen und Irland. (5.3.18)

Berlin, Montag, den 05.03.2018

Anlässlich des internationalen Frauen*tags findet unter dem Motto “Feminismus heißt Widerstand” die Frauen*kampftag Demonstration in Berlin statt. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung (BfsS) beteiligt sich mit einem internationalen Pro-Choice Block.

“Es kann nicht sein, dass 2018 Sexismus und Einschränkungen der sexuellen Selbstbestimmung allgegenwärtig sind”, sagt Stefan Nachtwey, Mitglied im Koordinierungskreis des BfsS und Geschäftsführer des Familienplanungszentrums Balance.

In Deutschland und in anderen europäischen Ländern, wie Irland, Polen, Malta oder Spanien werden Entscheidungen zu reproduktiven Rechten über die Köpfe derer hinweg entschieden, die es betrifft.

“Wir wollen diese Missstände so nicht mehr hinnehmen. Deshalb halten wir mit weiteren Aktionen den politischen Druck für eine Streichung des Paragrafen 219a StGB aufrecht und zeigen uns solidarisch mit den Aktivist*innen in anderen Ländern”, Nachtwey weiter.

Gemeinsam mit anderen Aktivist*innen und Gruppen tritt das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, deshalb am 08.03.2018 für die Streichung der §§ 219 sowie 218 ein und solidarisiert sich vor allem mit den polnischen und irischen Frauen*rechtler*innen. Die Gruppen Dziewuchy Dziewuchom Berlin sowie Medical Students for Choice rufen ebenfalls zur Beteiligung am Pro-Choice Block auf.

In Irland wird es im Mai eine Volksabstimmung zum Schwangerschaftsabbruch geben. Gleichzeitig verschärft sich die Situation in Polen. Und auch in Deutschland muss die Forderung einer Streichung von § 219a StGB und der politische Druck weiterhin aufrechterhalten bleiben.

XXX

Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung
c/o Familienplanungszentrum – BALANCE
Mauritiuskirchstr. 3
10365 Berlin

Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung – Presse & Öffentlichkeitsarbeit AG
0160 – 377 22 08
presse@sexuelle-selbstbestimmung.de

Pressefoto, Hintergrundinformationen zur Kampagne “Weg mit §219a”
https://www.sexuelle-selbstbestimmung.de/7526/presse-weg-mit-§-219a/
https://www.sexuelle-selbstbestimmung.de

Social Media
http://www.facebook.com/PRO.Familienplanung
http://www.twitter.com/prochoice_de
Instagram: @prochoice_de
#wegmit219a

Das Bündnis wird unterstützt von Familienberatungsstellen, Organisationen, Parteien und Einzelpersonen.
Mehr hier: https://www.sexuelle-selbstbestimmung.de/ueber/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .